Chronik
A-| Ø A+

2004

Gründung und Baubeginn der Produktionsstätte samt Verwaltungsgebäude. Entwicklung der ersten Gewächshausmodelle Rose und Orchidee.

Erfolgreiche Teilnahme an der internationalen Gartenfachmesse GAFA in Köln.

2005

Fertigstellung und Bezug der Produktionsstätte.

Entwicklung und erfolgreiche Einführung der nächsten Gewächshausserie Lilie.

2006

Das Jahr 2006 stand ganz klar im Zeichen unserer Neuheiten! Unter anderem wurde das Anlehn-Gewächshaus Dahlie konstruiert, die Carport-Serien Elbe & Weser eingeführt, ein eigenes Frühbeet entwickelt. Neu war auch die Tatsache, dass das Lagersortiment um die Trendfarbe moosgrün erweitert wurde. Auch viele interessante Zubehörartikel waren ab sofort erhältlich.

Alle Neuheiten wurden sehr erfolgreich auf der internationalen Gartenfachmesse GAFA in Köln präsentiert.

2007

Das Tomatenhaus Edelweiß wurde entwickelt und erfolgreich dem Publikum präsentiert.

Durch die Erschließung neuer Märkte wird die Absatzmenge nahezu verdoppelt.

Aufgrund schnell knapp werdender Platzverhältnisse, wurde im Sommer mit dem Bau einer neuen Lagerhalle begonnen. Die Kapazität wurde dadurch um 2.000 qm auf 4.000 qm Produktions- & Lagerfläche erhöht.

2008

Im Zuge der Energiekrise wird das neue Gewächshaus Modell Tulpe vorgestellt.
Durch die besonders starke Verglasung wird eine hohe Isolierwirkung erreicht.
Diese und andere Neuheiten werden wieder auf der internationalen Gartenfachmesse GAFA in Köln präsentiert.

2009

Die Zeichen im Jahr 2009 standen klar auf Wachstum. Viele neue Kunden konnten gewonnen werden.

Die Gewächshaus-Serie Flora, mit 6 mm starken Doppelstegplatten wird zum neuen Einstiegsmodell in die KGT- Gewächshauswelt.

Bekräftigt wurde dies unter anderem durch die Teilnahme an der internationalen Gartenmesse Hortifair in Amsterdam.

2010

Beflügelt durch das immer größer werdende Interesse an den Qualitätsprodukten „Made in Germany“, werden wieder zahlreiche, neue Produkte vorgestellt:

  • Das große Potenzial unserer Gewächshäuser mit 6 mm Verglasung, veranlasst uns dazu die Modellreihe Rhodo zu entwickeln.
  • Auch der Gewächshaus-Pavillon Callas findet viele Bewunderer.
  • Für kleine Gärten wird ein neues Frühbeet entwickelt. Die Frühbeet-Serie Premium besticht durch ein großes Platzangebot und gute Qualität.
  • Der Zweite Sortimentsbereich Überdachungen wird ausgebaut und durch die Terrassenüberdachung Donau abgerundet. 

Alle Neuheiten werden wieder auf der internationalen Gartenfachmesse GAFA in Köln präsentiert.

2011

Die vorhandenen Gewächshaus-Serien werden immer weiter entwickelt und so kommen weitere Typen dazu. Auch am Zubehörprogramm wird ständig gearbeitet und so können wieder zahlreiche neue und praktische Produkte präsentiert werden.

Alle Neuheiten werden wieder auf der internationalen Gartenfachmesse GAFA in Köln präsentiert.

2012

Die anhaltend große Nachfrage macht einen stetigen Ausbau der Produktions- und Lagerkapazitäten erforderlich. Aus diesem Grund wird eine weitere Lagerhalle gebaut. Die neue Kapazität beträgt nunmehr 5.000 qm.

Die neue Gewächshaus-Serie Linea wird entwickelt und sehr erfolgreich auf der internationalen Gartenfachmesse GAFA in Köln präsentiert.

Mittlerweile sind die Qualitätsprodukte aus dem Hause KGT weltweit in mehr als 25 Ländern erhältlich.

2013

Durch eine Vielzahl an Neuheiten ist das KGT Team bestens aufgestellt. Dem schlechten Wetter im Frühjahr wird mit einer großen Bandbreite an innovativen Produkten getrotzt. Die neue Gewächshausserie Linea beflügelt zusätzlich die Verkäufe und wird sehr gut von den Kunden angenommen.

Auch die weiteren Neuheiten, wie das Hochbeet Woody, der passende Frühbeetaufsatz und die einzigartigen Schildkröten-Unterbauten finden zahlreiche Abnehmer.

Auch im Jahr 2013 wurde wieder kräftig in den Standort Jübberde investiert. Auf ca. 1.500 qm Fläche entsteht das neue Herzstück der Logistk. Diese Investiton macht es zukünftig möglich, wetterunabhängig alle Logistikprozesse zentralisiert an einem Punkt zu leisten.

2014

"KGT feiert 10-jähriges Jubiläum - feiern Sie mit!" - so lautete das Motto, das das gesamte Jubiläumsjahr entscheidend geprägt hat.

Was vor 10 Jahren als "Zwei-Mann-Betrieb" begann, hat sich in der Zwischenzeit zu einem mittelständischen Unternehmen mit über 30 Mitarbeitern und Kunden in weltweit mehr als 25 Ländern entwickelt. Jährlich werden neue, innovative Produkte entwickelt und erfolgreich vermarktet.

Pünktlich zum "Geburtstag" konnten wieder einige Neuheiten präsentiert werden. Unter anderem wurde auf Basis der einzigartigen Modellreihe LINEA, ein spezielles Jubiläums-Gewächshaus konzipiert: JUBILEA. Dieses und andere tolle Produkte fanden wieder zahlreiche begeisterte Abnehmer.

Bereits im vorherigen Jahr wurde mit dem Bau eines neuen, ca. 1.500 qm großen Logistikzentrums begonnen. Nach Fertigstellung zum Jahresbeginn 2014, konnte dieses neue Schlüsselelement unserer Inhouselogistik pünktlich zum Frühjahrsbeginn in Betrieb genommen werden.

Die Beliebtheit unserer Produkte machte sich bereits zum Ende des Jahres wieder bemerkbar. Die Verwaltung "platzte aus allen Nähten" und so wurde mit der Planung zum Umbau des bestehenden Verwaltungsgebäudes begonnen. Die Baumaßnahmen sollen Anfang 2015 beginnen und zum Sommer abgeschlossen sein.

Auf der internationalen Gartenfachmesse GAFA in Köln, präsentierten wir wieder sehr erfolgreich unsere Neuheiten für das Gartenjahr 2015. Speziell das Thema Hochbeete erfreute sich großem Interesse.

 2015

Nachdem die Baumaßnahmen des neuen Verwaltungsgebäudes gleich zu Beginn des Jahres eingeleitet wurden, konnte der Umzug Mitte des Jahres stattfinden. Neben den hochmodernen, großflächigen Büroräumen, wurde ein Konferenzraum zu Schulungszwecken und weiteren Besprechungen eingerichtet. Sämtliche Räumlichkeiten verfügen über neueste Technik, was der internen sowie auch der externen Kommunikation mit unseren Kunden zugutekommt.

Neuheiten zu entwickeln und fachgerecht umzusetzen ist eine Stärke, die uns seit Jahren auszeichnet. Dennoch gilt auch, Bestehendes ständig im Auge zu behalten und zu verbessern.

So wurde in diesem Jahr eine innovative Änderung an unseren bestehenden Gewächshausmodellen mit geteilter Drehtür (Rose, Orchidee, Lilie, Linea & Tulpe) konstruiert und umgesetzt. Alle Modelle werden mit einer neuen, hochwertigeren Tür, mit abschließbarem Hoppe-Türgriff ausgestattet. Zudem wurden die Scharniere von außen nach innen verlegt, so dass ein noch harmonischeres und hochwertigeres Gesamtbild entstanden ist. Die bestehenden Produkte wurden schlichtweg aufgewertet.

Die neue „Gewächshaus-Generation“ haben wir auf diversen Messen präsentiert und durchweg positives Feedback erhalten.

Somit stand der Einführung zu Beginn des kommenden Jahres nichts mehr im Weg.

 2016

Einführung und Verkauf der neuen „Gewächshaus-Generation“. Die positiven Resonanzen auf den Messen Ende letzten Jahres, wurden durch steigende Verkaufszahlen und außerordentliche Zufriedenheit bei den Kunden belegt.

Mit Wirkung zum 01. April 2016 hat die Gesellschafterversammlung der KGT GmbH Christian Berg in das Amt des Geschäftsführers einberufen.

Herr Berg leitet bereits seit mehreren Jahren den Verwaltungs- und Produktionsstandort in Uplengen. Durch seine Arbeit in dieser Zeit ist er maßgeblich mitverantwortlich für die deutlich positive Entwicklung, des erst in 2004 gegründeten Unternehmens.

Die Zielsetzung für die nächsten Jahre ist klar darauf abgestimmt, diese positive Entwicklung weiter voranzutreiben und zusätzliche Marktanteile zu sichern.